Anerkennung von Berufsabschlüssen in Deutschland

7Mar - by Desta Admin - 0 - In

1. Vorteile der Anerkennung von Berufsqualifikationen in Deutschland

1. Dank der Anerkennung Ihrer Qualifikation können Sie im erlernten Beruf arbeiten
2. Ihre Qualifikationen werden mit den Qualifikationen inländischer Arbeitnehmer gleichgestellt
3. Sie werden wissen, um eventuell welche Sachgebiete Sie Ihre Ausbildung ergänzen müssen, um den in Deutschland erworbenen Qualifikationen zu entsprechen. Sie werden Ihre Qualifikationen in Deutschland ergänzen können
4. Unternehmen, bei denen Sie sich bewerben, können besser erkennen, welche Qualifikationen Sie haben
5. Als Fachkraft mit einem anerkannten Abschluss haben Sie bessere Chancen, einen Arbeitsplatz zu finden.


2. Informationen zu den reglementierten Berufen in Deutschland

Zu den reglementierte Berufen gehören Berufe, für deren Ausübung der Besitz einer bestimmten Berufsqualifikation durch Rechts- oder Verwaltungsvorschriften vorgeschrieben ist. In Deutschland zählen dazu Berufe im medizinischen Bereich, Rechtsberufe, zahlreiche Meisterabschlüsse oder der Beruf der Lehrerin und des Lehrers an staatlichen Schulen sowie Berufe im öffentlichen Dienst.
Manche reglementierten Berufe werden EU-weit „automatisch“ anerkannt. Dies ist der Fall, wenn europaweit einheitliche Mindestvoraussetzungen für die Berufsausbildung gelten.


3. Anerkennungsverfahren in Deutschland

1. Kontaktaufnahme mit Berater von ProRecognition
2. Antragstellung (direkt bei der Anerkennungsbehörde) – Wo der Antrag zu stellen ist, erfahren Sie bei ProRecognition
3. Zuständige Stelle/Behörde prüft den Antrag auf Vollständigkeit, fordert ggf. zusätzliche Unterlagen ein
4. Antragsprüfung – durchschnittliche Dauer bei Vollständigkeit aller Unterlagen – 3 Monate
5. Bescheid ergeht per Post an die im Antrag eingetragene Adresse


4. Kosten und Dauer des Anerkennungsverfahrens

Nach der Übergabe vollständiger Unterlagen ergeht der Bescheid innerhalb von 3 Monaten.
Ihre Unterlagen werden von den Experten einzeln bewertet und beurteilt. Der Prüfung unterliegen nicht nur Schulzeugnisse, sondern auch Weiterbildungskurse und Berufserfahrung.
Über die Kosten des Anerkennungsverfahrens werden Sie im voraus informiert. Die Gebühr ist auch im voraus zu zahlen.

5. Mögliche Ergebnisse des Anerkennungsverfahrens

  • Volle GleichwertigkeitWenn keine wesentlichen Unterschiede zwischen der ausländischen Berufsqualifikation und der deutschen Referenzqualifikation festgestellt werden, wird die vollständige Gleichwertigkeit bescheinigt.
  • Teilweise GleichwertigkeitBestehen wesentliche Unterschiede, aber auch vergleichbare Qualifikationsinhalte, dann bescheinigt die zuständige Stelle/Behörde eine teilweise Gleichwertigkeit. In dem Bescheid werden die vorhanden Qualifikationen positiv dargestellt sowie die wesentlichen Unterschiede zum deutschen Referenzberuf beschrieben. Dies ermöglicht dem Antragsteller (nach Bedarf) eine gezielte Weiterbildung, um noch fehlende berufliche Kompetenzen auszugleichen.
  • AblehnungWenn keinerlei Gleichwertigkeit festgestellt werden konnte zwischen der ausländischen Berufsqualifikation und der deutschen Referenzqualifikation, dann wird der Antrag abgelehnt und es erfolgt keine Darstellung der positiven Qualifikation.

6. Anerkennungsfinder

7. Empfohlene Internetseiten

BMBF: Das Portal des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit Informationen des Zuwendungsgebers über die politischen Hintergründe der Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen in Deutschland: https://www.bmbf.de/de/anerkennung-auslaendischer-berufsqualifikationen-1091.html
– Anerkennung in Deutschland: Antworten auf alle wichtigen Fragen zu diesem Thema gibt die Website „Anerkennung in Deutschland“, das Portal der deutschen Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. Der besondere Service der Website ist der „Anerkennungs-Finder“: Das Online-Tool benennt Anerkennungsinteressierten mit wenigen Klicks die für Ihren Beruf zuständige Anerkennungsstelle:  www.anerkennung-in-deutschland.de
Antworten auf alle wichtigen Fragen zu diesem Thema gibt auch die Smartphone-App „Anerkennung in Deutschland“.

– IHK FOSA: www.ihk-fosa.de
– IQ Netzwerk: www.netzwerk-iq.de
– Make it in Germany: www.make-it-in-germany.com
– BQ-Portal: www.bq-portal.de
– Bundesagentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de
– Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF): www.bamf.de
– Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB): www.bibb.de

– Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB): http://anabin.kmk.org

– Hotline Arbeiten und Leben in Deutschland: www.make-it-in-germany.com/hotline

 

Vereidigte Dolmetscher:

In Polen:

Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank

www.dictus.pl

In Deutschland:

http://www.justiz-dolmetscher.de

www.lingua74.de

8. Unser Netzwerk

DIHK+txt unten-4c

goethe

fosa

daad

eures

9. FLYER